DEUTSCH-GRIECHISCHE
Gesellschaft Saar e.V.


Home Veranstaltungen Fotogalerie Interessante Links Jahresbericht
Vorstand Rundschreiben Wissenswertes Link zur VDGG Archiv




Veranstaltungen der DGG Saar


Donnerstag, den 04. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Holzhaus am Ilseplatz

DAS MONATSTREFFEN ENTFÄLLT- ENTFÄLLT- ENTFÄLLT-



Donnerstag, den 08. November 2018, 19:00 Uhr
Holzhaus am Ilseplatz

Monatstreffen mit der Vorführung des Films
"Der eiserne Schatz - Eine Geschichte der Völklinger Hütte"
von Sven Rech, 90´, 2018.

Auszug aus der Saarbrücker Zeitung vom 12. September 2018:
"Zu den Rekordzeiten beschäftigte die Völklinger Hütte 17.000 Arbeiter. Die Hütte war zuweilen ein harter und anstrengender Arbeitsplatz, aber sie bot auch ein sicheres Auskommen. In dem Film erzählt der SR-Journalist Sven Rech die Geschichten, die sich rund um die riesige Anlage abgespielt haben….von den Anfängen im 19. Jhd., von dem Aufstieg der Völklinger Hütte, von technischem Fortschritt, aber auch von den Menschen die während der Weltkriege in der Völklinger Hütte Zwangsarbeit verrichten mussten. Immer wieder kommt "Der Eiserne Schatz" von der historischen Geschichte zu den individuellen Geschichten. Nicht zuletzt ist "Der Eiserne Schatz" auch ein Porträt des heutigen UNESCO - Weltkulturerbes".




Samstag, den 10.November 2018, 16:00 Uhr
Holzhaus am Ilseplatz

Vorführung des Filmes "Rembetiko" (Kostas Frerris,1983,110´)


als Vorbereitung für den Musikabend "Rembetiko-Musik" am 17.11.2018.

Aus Wikipedia: "Das kleinasiatische Smyrna (griech. Smírni), das heutige Izmir, bildete bis zum Griechisch-Türkischen Krieg (1919 bis 1922) und bis zu den Massakern in den Jahren 1919 und 1922 einen Schmelztiegel verschiedener Ethnien und Kulturen. Dort gab es eine Art „fahrende Sänger“, die von einer Taverne zur anderen zogen bzw. für eine gewisse Zeit ein Engagement annahmen und dann weiterzogen. Die Auftrittsorte waren eindeutig Männertreffpunkte und es herrschte in diesen Kneipen meistens ein rauerer Umgangston als im smyrnäischen Kaffeehaus. Nicht selten waren diese Tavernen auch ein Anziehungspunkt für gesellschaftliche Außenseiter, für Zuhälter und Kriminelle kleineren und größeren Kalibers. Vor allem die Zuhälter prägten mit ihrem extravaganten äußeren Erscheinungsbild jenes Ambiente, in dem musiziert wurde.
In diesem Umfeld wächst die kleine Marika auf. Sie erlebt einen ständig betrunkenen Vater, die Mutter hat aus Frust und Zweckmäßigkeit ein Verhältnis mit ihrem Chef, dem Kaffeehausbesitzer. Die Situation eskaliert, ihr Vater erschlägt vor den Augen der Kleinen die Mutter. Ihr weiteres Leben verläuft ebenso ereignisreich wie dramatisch.
Der Film zeigt eindrucksvolle Musikstücke und eine nahegehende Schilderung der schwierigen Lebensumstände der vom Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei betroffenen Griechen".


Samstag, den 17. November 2018, 21:00 - 03:00,
Holzhaus am Ilseplatz


Griechischer Musikabend zum Thema:
"Rembetiko Musik"


Die Rembetiko-Musik wurde unter das immaterielle Erbe der Menschheit ( UNESCO-Weltkulturerbe) im Dezember 2017 aufgenommen. Damit ist die einstige Musik der griechischen städtischen Unterschicht als "Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit" anerkannt. Sie steht auch mit dem international bekanntesten griechischen Instrument, dem Bouzouki, in engstem Zusammenhang.
Die Rembetiko-Musik entwickelte sich in den ersten Jahrzehnten des 20. Jhd. zunächst vor allem im Kleinasiatischen Raum, namentlich in Smyrna (heute: Izmir) und in Konstantinopel (heute: Istanbul) aus verschiedenen Vorformen griechischer und türkischer Volksmusik, einschl. byzantinisch-kirchlichen Einschlägen sowie europäischer Kaffeehausmusik. Mit der Vertreibung der Griechen aus Kleinasien im Jahr 1922, wo sie seit Jahrtausenden gelebt haben, wurde die Rembetiko-Musik zum Ausdrucksmittel der völlig verarmten Massen in den Flüchtlingssiedlungen am Rande der griechischen Großstädte. Die Liedtexte sind entsprechend von den Sorgen, Nöten und Hoffnungen des Subproletariats geprägt, weshalb das Rembetiko auch als "griechischer Blues" bezeichnet wird.
Aus diesem Anlass veranstaltet die DGG Saar e.V. diesen Musikabend, den
Stavros Boukios und Giannis Giannitsis musikalisch gestalten werden.
Verpassen Sie nicht, diesen besonderen Musikabend!
Einlass ab 20:00 Uhr, Eintritt frei,
Imbiss und Getränke als Verkaufsangebot.


Donnerstag, den 29. November 2018, 18:00- 21:00 Uhr,
Holzhaus am Ilseplatz

WIR LERNEN BLÄTTERTEIGPASTETE (PITA) BACKEN!

Immer wieder biete ich bei den Monatstreffen als Snack "Griechische Käsepastete"an, die offensichtlich vielen gut schmeckt.
Ich schlage einen Kochabend vor mit dem ausschließlichem Thema: Pita backen.
Es gibt zahlreiche Sorten von Pita, z.B. Käse-, Spinat/Käse-, Hähnchenpita usw.
Bitte, meldet Euch an, wie unten für die Ausstellung "Slevogt und Frankreich" angegeben.
Es dürfen nicht mehr als 18 Personen sein.
Kosten: Es fallen nur Materialkosten an.


Samstag, den 01. Dezember 2018, 16:00 Uhr,
Moderne Galerie in Saarbrücken

Besichtigung mit Führung der Ausstellung:
"Slevogt und Frankreich"


Die Ausstellung umfasst insgesamt ca. 190 Werke-Gemälde ebenso wie Grafiken.
Sie bieten eine Gelegenheit, ein zentrales Thema der Kunst um 1900 neu zu entdecken.
Ausgewählte Arbeiten von namhaften Künstlern wie Delacroix, Manet, Césanne und van Gogh treffen hier auf Hauptwerke von Max Slevogt.
Ein Großteil dieser hochrangigen Slevogt Sammlung stammt aus dem Saarbrücker Eigenbestand, der zu den größten Slevogt-Sammlungen überhaupt gehört.
Ergänzt wird die Sammlung durch kostbare Leihgaben aus renommierten nationalen und internationalen Sammlungen.
Kosten: Eintritt und 1 1/2 - stündige Führung (bei 20 TeilnehmerInnen) 11,- € .
Treffpunkt und - zeit: Eingangshalle Moderne Galerie, 15:45 Uhr.
Ich bitte um Anmeldung per E-Mail (gra-gra@superkabel.de), oder telefonisch (0681-62318) oder schriftlich (DGG Saar e.V., Neugrabenweg 94, 66123 Saarbrücken), denn bei mehr als 20 Anmeldungen müssen zwei Gruppen gebildet werden, die rechtzeitig dem Museum anzumelden sind!!


VORANKÜNDIGUNG:

Donnerstag, 06.12.2018,19:00 Uhr,
Holzhaus am Ilseplatz
40. Ordentliche Mitgliederversammlung der DGG Saar
mit Neuwahl des Vorstandes
(Die Einladung erfolgt bis Mitte November 2018)

Sonntag, 09.12.2018, 15:30 Uhr,
Holzhaus am Ilseplatz
Griechisch-Orthodoxe Weihnachtsliturgie
mit Pater Konstantinos Zarkanitis

Sonntag, 16.12.2018, 15:00 Uhr,
Holzhaus am Ilseplatz
Deutsch-Griechisches Weihnachtsfest

Sonntag, 20.01.2019, 15:00 Uhr,
Holzhaus am Ilseplatz
Anschneiden des traditionellen griechischen Silvesterkuchens (Vassilopita)
mit Begrüßung der Neumitglieder 2018 und Jubilarehrung




Datenschutzhinweise
Impressum

Zuletzt aktualisiert 09/2018
Webmaster